Der Heilige Strohsack© Valérie Wagner
Alternativ Text
Der Heilige Strohsack© Valérie Wagner

Der Heilige Strohsack© Valérie Wagner

Der Heilige Strohsack© Valérie Wagner

Der Heilige Strohsack© Valérie Wagner
Der Heilige Strohsack© Valérie Wagner

Der Heilige Strohsack© Valérie Wagner

Der Heilige Strohsack© Valérie Wagner

Der Heilige Strohsack© Valérie Wagner

Der Heilige Strohsack© Valérie Wagner

Der Heilige Strohsack© Valérie Wagner

Der Heilige Strohsack

Kunstprojekt und Rauminstallation

Im März 2013 verbrachte Valérie Wagner vier Wochen als Artist-in-Residence im Mecklenburger Pfarrsprengel Körchow, um in der Gemeinde zu leben, zu arbeiten und mit den Dorfbewohnern ihr Kunstprojekt Der Heilige Strohsack umzusetzen.

Anknüpfend an ihre Projektarbeit mit Ordensleuten und Gläubigen der großen Weltreligionen interessiert Valérie Wagner die Frage, was Menschen heilig ist und mit welchen Objekten dieses Gefühl verbunden wird, wie es also eine physische Dimension – vom Unsichtbaren zum Sichtbaren – erhält. Auf die Frage „Was ist mir heilig?“ hat die Künstlerin im Verlauf des Projekts die unterschiedlichsten Antworten erhalten: mal gab es einen direkten religiösen Bezug, mal hat die Antwort mit den besonderen (Ver-) Bindungen und der speziellen Geschichte des eigenen Lebens zu tun. Oft werden Symbole gefunden, die für dieses Heilige stehen und an eine besondere Beziehung oder einen Ort erinnern.

Während ihrer Künstlerresidenz hat Valérie Wagner den Dorfbewohnern die Möglichkeit gegeben, sich mit dieser Frage auseinanderzusetzen und aktiv an dem Projekt mitzuarbeiten, indem eigene Objekte an einem Ort gesammelt und in Beziehung gesetzt wurden: zu sich selbst und zum Kirchenraum. Diese Inszenierung hat Valérie Wagner fotografisch interpretiert.

Die aus diesem Dialog entstandenen Schwarzweiss-Fotografien beschreiben, was für in Körchow lebende Menschen wesentlich und wichtig ist und wurden von Valérie Wagner in der Abschlussausstellung als Rauminstallation zur Körchower Kirche in Beziehung gesetzt.

Die Künstlerresidenzen „Artist-in-the-Parish“ wurden vom 34. Deutschen Evangelischen Kirchentag ausgeschrieben und veranstaltet.

Jury: Christine Ebeling, Karin Günther, Prof. Dr. Gutmann, Dr. Brigitte Kölle, Claus Mewes, Dr. Ulrike Murmann, Prof. Dr. Robbers

Zwei großformatige Fotografien aus dem Fotoprojekt Der Heilige Strohsack wurden im Dezember 2014 dauerhaft im öffentlichen Raum in Körchow/Mecklenburg installiert.

Exhibitions

2013 Kunsthaus Hamburg, Artists-in-Parish 2013, Projekt Präsentation
Pfarrkirche Körchow, Mecklenburg – Vorpommern (S)

St. Katharinen, Hamburg (G)

Book

Zu den im Frühjahr 2013 umgesetzten Artists-in-the-Parish-Projekten ist im Januar 2014 eine Publikation erschienen:
Artists in the Parish. 110 Seiten, Luth. Verlagsgesellschaft Kiel,
ISBN 978-3-87503-168-3.

Publications

Print

Schulbuch Unterwegs. Religion begegnen 7, Cornelsen-Verlag 2020
BUFO 3/2014

Publik-Forum 8/2013

Presentation

Formate der Arbeiten

60 C-Prints 9 cm x13 cm bis 50 cm x 75 cm, Rauminstallation mit Faden

Size of work

60 black/white-Prints 9 cm x13 cm to 50 cm x 75 cm, red string